PBK008 Tiergestützte Pädagogik: ein emotionaler Zugang zur Umwelt

Vielen Großstadtkindern fehlt der Kontakt zur Natur und zu Tieren. Naturbegegnungen und Erlebnisse mit Tieren sind jedoch wichtig, um einen emotionalen Bezug zur Umwelt zu entwickeln. Daher werden in dieser Veranstaltung Hintergründe und Möglichkeiten des Einbeziehens von Tieren in den pädagogischen Alltag verdeutlicht und anhand von Beispielen erläutert. 
Inhalte: 
– Entstehungsgeschichte der tiergestützten Pädagogik 
– Wirkungsweise der Tier-Mensch-Beziehung 
– analoge und digitale Kommunikation 
– artgerechte Tierhaltung, Tierschutz, Hygiene und rechtliche Fragen 
– praktische Beispiele für die tiergestützte Pädagogik in Kindertagesstätten: Kaninchen in Einrichtungen, Hunde als Besuchstiere

Bildungseinrichtung: Hort, Tagesheim, HPT, Krippe und Kindergarten

Personenkreis: pädagogische Mitarbeiter_innen in Kindertageseinrichtungen

Altersstufe: Elementar (0-3 Jahre), Elementar (3-6 Jahre), Primar (6 -12 Jahre)


Eigenbetrag Externe: 80,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 20

Dauer: 1 Tag

Sachbearbeitung: Herr Nikolai Flieger

Tel.: (089) 233-24853

Fax.: (089) 23398924853

E-Mail: pizkb.kita.rbs@muenchen.de


Gerne terminieren wir bei ausreichend Interesse einen nächsten Veranstaltungstermin. Bitte bekunden Sie daher Ihr Teilnahmeinteresse an die zuständige Sachbearbeitung.