FVF012 Genderkompetenz im Führungshandeln

Sie lernen das Gender-Mainstreaming-Konzept als wichtigen Bestandteil des Führungshandelns kennen. Konkret geht es um die folgenden Inhalte: 
– Bewusstmachen eigener Erfahrungen und Wahrnehmungen 
– Genderrelevanz in konkreten Führungssituationen 
– Handlungsansätze zur Verwirklichung von Geschlechtergerechtigkeit im Schulalltag 
– Entwicklung präventiver und reaktiver Strategien zum Umgang mit Diskriminierungen, die auf das Geschlecht oder die sexuelle Orientierung und Identität (LGBTIQ: Lesbisch, Schwul, Bisexuell, Transsexuell, Intersexuell, Queer) bezogen sind 
– Reflexion der persönlichen Genderkompetenz

Hinweise: Nur für städtische Mitarbeiter_innen buchbar.


Bildungseinrichtung: Berufliche Schulen, Gymnasium, Realschule

Personenkreis: Führungskräfte, Führungskräftenachwuchs, nur für internes Personal


Eigenbetrag Externe: 0,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 16

Dauer: 3 Tage

Sachbearbeitung: Frau Christine Asbeck

Tel.: (089) 233-27984

Fax.: (089) 233-22108

E-Mail: pizkb.fq.rbs@muenchen.de


Veranstaltungstermine


FVF012 – Genderkompetenz im Führungshandeln
14.10.2020 bis 16.10.2020 – Bildungshaus Achatswies


FVF012 – Genderkompetenz im Führungshandeln
19.10.2020 bis 21.10.2020 – Online-Veranstaltung


FVF012 – Genderkompetenz im Führungshandeln
24.02.2021 bis 26.02.2021 – Bildungshaus Achatswies


FVF012 – Genderkompetenz im Führungshandeln
29.11.2021 bis 01.12.2021 – Bildungshaus Achatswies