DBB102 Unterschiedlich sein, gemeinsam lernen: Psychologische Aspekte des Lernens in kulturell heterogenen Klassen

In Klassen mit hohem Anteil von Schüler*innen mit Flucht-/ Migrationshintergrund sind Lehrkräfte mit unterschiedlichen Lernbiographien, Sprachfähigkeit und Wissensstand konfrontiert. Auch Konzentrationsschwierigkeiten treten häufig auf und erschweren das Lernen. Die Fortbildung sensibilisiert für die psychologischen Aspekte des Lernens, die Auswirkungen von Fluchterfahrungen und die Bedeutung kultureller Heterogenität in der Klasse bei der Vermittlung von Lerninhalten. Sie gibt hilfreiche Anregungen, wie man diese Klassen dabei unterstützen kann, gemeinsam positive Lernerfahrungen zu machen und sich im deutschen Schulsystem zurechtzufinden. Die Inhalte: • Psychologische, biologische & kulturelle Aspekte des Lernens • Lernen mit allen Sinnen • Bedeutung von Trauma und Flucht in Bezug auf Lernen/Schule

Hinweise: In den Modulen werden auch Methoden zur Vermittlung von Techniken zur Lernorganisation, Konzentrationsübungen und Stressbewältigungstechniken behandelt. Die Inhalte werden anschaulich und praxisnah vermittelt. 
#Inklusion #Vielfalt #Bildungsgerechtigkeit


Bildungseinrichtung: Berufliche Schulen, Mittelschule, Realschule

Personenkreis: Beratungslehrkräfte & Schulpsycholog*innen, Lehrkräfte

Altersstufe: Sekundar (ab 10 Jahre)


Eigenbetrag Externe: 80,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 14

Dauer: 1 Tag

Sachbearbeitung: Frau Gabriele Worm

Tel.: (089) 233-28196

Fax.: (089) 233-28154

E-Mail: pizkb.b.rbs@muenchen.de


Veranstaltungstermine


DBB102 – Unterschiedlich sein, gemeinsam lernen: Psychologische Aspekte des Lernens in kulturell heterogenen Klassen
14.07.2022, 09:00 bis 16:30 – Pädagogisches Institut