GBS304 Beratung bei exzessiver Mediensucht: Entwicklungsprozesse verstehen und begleiten

Das Phänomen der exzessiven Mediennutzung, und damit verbundene Schwierigkeiten treten häufig in der schulpsychologischen Beratung auf. 
 
Welche Einflussfaktoren gibt es, so dass Medien einen übergroßen Stellenwert im Leben der Kinder und Jugendlichen einnehmen und welche Kriterien gibt es zur Einschätzung des Risikos? 
Welche Interventionsebenen stehen der Familie und Schule zur Verfügung und welche therapeutischen Wege können beschritten werden? 
Anhand von Beispielen aus Gaming und Social Media lernen wir die Angebote tiefgehender zu verstehen. Dies beziehen wir dann auf Fallbeispiele und erörtern Möglichkeiten von Prävention und Familienberatung. Weiterführende Informationen runden die eintägige Fortbildung ab.

Bildungseinrichtung: Berufliche Schulen, Gymnasium, Realschule

Personenkreis: Beratungslehrkräfte & Schulpsycholog_innen


Eigenbetrag Externe: 80,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 10

Dauer: 1 Tag

Sachbearbeitung: Frau Brigitte Conrad

Tel.: (089) 233-66500

Fax.: (089) 233-66509

E-Mail: schulpsychologie@muenchen.de


Veranstaltungstermine


GBS304 – Beratung bei exzessiver Mediensucht: Entwicklungsprozesse verstehen und begleiten
17.06.2021, 09:00 bis 16:00 – Pädagogisches Institut