DGA003 Globalisierung vs. Protektionismus: Gegenwärtige Herausforderungen für die Außenwirtschaft – (Onlineseminar)

Die Handelspolitik war in den letzten Jahren äußert umstritten. Zunehmender Protektionismus und Handelskriege bremsten die Globalisierung. Die Veranstaltung bietet Einblicke in gegenwärtige Herausforderungen für Deutschland als offene und von Handel abhängige Volkswirtschaft. Wir befassen uns mit folgenden Fragestellungen: 
• Woher stammt der politische Gegenwind gegen Handel, wenn theoretische Freihandelsmodelle Handel als wohlstandsfördernd verstehen? 
• Wer sind die Gewinner und Verlierer von Handel? 
• Welche politischen Instrumente beeinflussen die Verteilungseffekte durch Handel? 
Die Veranstaltung soll für Herausforderungen und Verantwortung verschiedener Akteure im Welthandel sowie für die politischen Handlungsmöglichkeiten sensibilisieren.

Teilnahmevoraussetzungen: Sie benötigen einen PC, eine stabile Internetverbindung mit Kopfhörer, Mikrofon und Kamera.

Hinweise: Voraussichtlich wird diese Fortbildung im Online-Format stattfinden. Die Einwahl-Modalitäten erhalten Sie spätestens vier Wochen vor der Fortbildung über Ihre Dienst-E-Mail.


Bildungseinrichtung: Berufliche Schulen, Gymnasium

Personenkreis: Lehrkräfte

Altersstufe: Sekundar (ab 10 Jahre)


Eigenbetrag Externe: 40,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 20

Dauer: halber Tag

Sachbearbeitung: Frau Regina von Natzmer

Tel.: (089) 233-27964

Fax.: (089) 233-22108

E-Mail: pizkb.achatswies.rbs@muenchen.de


Veranstaltungstermine


DGA003 – Globalisierung vs. Protektionismus: Gegenwärtige Herausforderungen für die Außenwirtschaft – (Onlineseminar)
14.04.2021, 14:30 bis 16:00 – Online-Veranstaltung