DMA399 #Digitalisierung: Lernen über und lernen mit Künstlicher Intelligenz in der Schule – online

Künstliche Intelligenz (KI) wird zunehmend in vielen Lebensbereichen, so auch in der Bildung, zum Einsatz kommen. Das Thema übt große Faszination aus, schürt aber auch Ängste. Um sich eine begründete Meinung zu bilden und am gesellschaftlichen Diskurs, wie wir zukünftig mit KI lernen, leben und arbeiten wollen, teilhaben zu können, sollte das Thema in der Schule altersgerecht behandelt werden. Einsatz von KI-Methoden im Unterricht und im Unterrichtsmanagement kann individualisiertes Lernen unterstützten und Lehrkräfte entlasten. Allerdings birgt ein unreflektierter Einsatz von KI-Methoden auch Risiken, etwa die Reduktion von Lernen auf behaviorale Aspekte oder die Verstärkung von Vorurteilen und Selektion. In der Fortbildung wird eine allgemeinverständliche Einführung in das Thema gegeben und an konkreten Beispielen illustriert.

Hinweise: Sie benötigen einen PC mit einer stabilen Internetverbindung, eine Kamera, ein Headset und Kopfhörer. Sie bekommen per Mail einen Einladungslink zugeschickt. Die Veranstaltung ist Teil der diesjährigen Reihe „Bildungs- Gerechtigkeit“.


Bildungseinrichtung: Berufliche Schulen, Förderschule, Gymnasium, Mittelschule, Realschule

Personenkreis: Lehrkräfte

Altersstufe: Sekundar (ab 10 Jahre)


Eigenbetrag Externe: 40,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 140

Dauer: halber Tag

Sachbearbeitung: Frau Regina von Natzmer

Tel.: (089) 233-27964

Fax.: (089) 233-22108

E-Mail: pizkb.a.rbs@muenchen.de


Veranstaltungstermine


DMA399 – #Digitalisierung: Lernen über und lernen mit Künstlicher Intelligenz in der Schule – online
19.07.2021, 17:00 bis 18:30 – Online-Veranstaltung