DGA515 #Geschichte: Migration in München (online)

Nicht zufällig verkündete der damalige Oberbürgermeister der Stadt München Hans-Jochen Vogel 1972: „München ist Einwanderungsstadt“. Denn die vielfältigen Migrationsbewegungen seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs hatten die Stadt nachhaltig verändert und vergrößert. Auch in der bundesdeutschen Migrationsgeschichte spielt München als Ankunftsort in den 1960er und 1970er Jahren eine bedeutende Rolle, die heute in Vergessenheit geraten ist oder verdrängt wurde. In der Fortbildung werden Dr. Philip Zölls und Dr. Vivienne Marquart anhand ausgewählter Quellen, Filmbeispiele und Zeitzeugeninterviews einen kleinen Einblick in die Münchner Migrationsgeschichte geben und auch praktische Beispiele für die Umsetzung im Rahmen des Geschichtsunterrichts präsentieren.

Hinweise: Sie benötigen eine stabile Internetverbindung, ein Mikrofon und eine Kamera. Der Einladungslink wird Ihnen rechtzeitig vor der Veranstaltung per Mail zugesandt.


Bildungseinrichtung: Berufliche Schulen, Gymnasium, Mittelschule, Realschule

Personenkreis: Lehrkräfte


Eigenbetrag Externe: 0,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 30

Dauer: halber Tag

Sachbearbeitung: Frau Regina von Natzmer

Tel.: (089) 233-27964

Fax.: (089) 233-22108

E-Mail: pizkb.a.rbs@muenchen.de


Veranstaltungstermine


DGA515 – #Geschichte: Migration in München (online)
18.11.2021, 16:00 bis 17:30 – Online-Veranstaltung