DRA011 Kirche und Nationalsozialismus – Nationalsozialismus als Religion: Rundgang Königsplatz und Ausstellung

Am Münchner Königsplatz sowie im benachbarten NS-Dokumentationszentrum gehen wir der Frage nach, wie die evangelische und die katholische Kirche auf die Machtübernahme der Nationalsozialisten reagiert haben. Anhand ausgewählter Fotos und Dokumente werden Fragen nach Zustimmung, Anpassung und Verweigerung diskutiert. Biografische Beispiele veranschaulichen den Zugang zum Thema. Zudem erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in die Dauerausstellung des NS-Dokuzentrums, in das interaktive Lernforum sowie in das zielgruppenspezifische Bildungsangebot des Hauses. Anknüpfungspunkte für den Religions- bzw. Ethikunterricht werden dabei aufgezeigt. 
Ablauf: Rundgang Topografie (Ev. Landeskirche, päpstl. Nuntiatur, Königsplatz), Dauerausstellung NS-Dokuzentrum und interaktives Lernforum, Reflexionsrunde. #Religion und #Ethik

Hinweise: Der Treffpunkt ist in der Lobby des Dokumentationszentrums.


Bildungseinrichtung: Berufliche Schulen, Gymnasium, Mittelschule, Realschule

Personenkreis: Lehrkräfte


Eigenbetrag Externe: 40,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 20

Dauer: halber Tag

Sachbearbeitung: Frau Regina von Natzmer

Tel.: (089) 233-27964

Fax.: (089) 233-22108

E-Mail: pizkb.a.rbs@muenchen.de


Gerne terminieren wir bei ausreichend Interesse einen nächsten Veranstaltungstermin. Bitte bekunden Sie daher Ihr Teilnahmeinteresse an die zuständige Sachbearbeitung.