DMA426 Experimentieren im Biologieunterricht – digital und für alle?

Sie machen ihre Pausenbox auf und ihr leckerer Apfel ist braun geworden? Jeder weiß: Zitronensaft hilft! Doch warum? An diesem schüler*innennahen Beispiel diskutieren wir in der Fortbildung „Experimentieren im Biologieunterricht – digital und für alle?“ das Thema Enzymkinetik und machen es experimentell für alle Schüler*innen erfahrbar. Dazu experimentieren wir gemeinsam – mit quantitativer Datenerfassung mit dem eigenen Smartphone über eine Farberkennungs-App, Auswertung über eine Tabellenkalkulation, Low Budget und an die individuellen Bedürfnisse Ihrer Schüler*innen angepasst. #Biologie 
Weitere Informationen unter: https://www.edu.sot.tum.de/fdls/lehrkraeftefortbildungen/experimentieren -im-biologieunterricht-digital-und-fuer-alle/

Teilnahmevoraussetzungen: Ihr digitales Endgerät benötigt eine stabile Internetverbindung. Alle Teilnehmer*innen benötigen pro Person ein Schneidbrett, ein Messer sowie zwei Trinkgläser.

Hinweise: Die Lehrkräfte bringen ihre eigenen digitalen Geräte mit zur Veranstaltung.


Bildungseinrichtung: Berufliche Schulen, Gymnasium

Personenkreis: Lehrkräfte

Altersstufe: Sekundar (ab 10 Jahre)


Eigenbetrag Externe: 80,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 20

Dauer: 1 Tag

Sachbearbeitung: Frau Regina von Natzmer

Tel.: (089) 233-27964

Fax.: (089) 233-22108

E-Mail: pizkb.a.rbs@muenchen.de


Veranstaltungstermine


DMA426 – Experimentieren im Biologieunterricht – digital und für alle?
19.01.2023, 10:00 bis 17:00 – Pädagogisches Institut