HGA147 KKG – Lap in a drop

Der Reaktionsraum eines Reagenzglases wird in den natürlichen Reaktionsraum eines Wassertropfens verlegt. Schülerexperimente ohne Gefäße, auf einer strukturierten Oberfläche, sind das Alleinstellungsmerkmal dieser Versuche. Viele Schulen in Deutschland experimentieren so bereits mit ganzen Klassen im „Dreiminutentakt“. Weniger ist mehr. Im Workshop erlernen die Teilnehmenden die grundlegenden Methoden dieser Versuche im Mikromaßstab. Sie lernen das „IKEA Prinzip“ kennen: Keep ist simple, modularer Aufbau, wenige Geräte, Nachhaltigkeit, Zeitersparnis und Gefahrenminimierung. Den Einsatz eines Mikrobrenners und Versuche mit Kapillarröhrchen vervollständigen die Methoden. Die Anschaffung einer Erstausstattung „LAB IN A DROP“ an Schulen wird vom VCI finanziell (mit 1.500 €) unterstützt.

Bildungseinrichtung: Gymnasium

Personenkreis: Lehrkräfte

Altersstufe: Sekundar (ab 10 Jahre)


Eigenbetrag Externe: 0,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 30

Dauer: halber Tag

Sachbearbeitung: Frau Regina von Natzmer

Tel.: (089) 233-27964

Fax.: (089) 233-22108

E-Mail: pizkb.a.rbs@muenchen.de


Veranstaltungstermine


HGA147 – KKG – Lap in a drop
12.12.2022, 13:00 bis 16:00 – Käthe-Kollwitz-Gymnasium