KMC227 Krippen, Heilige und Bräuche der (Vor)Weihnachtszeit im Bayerischen Nationalmuseum

Martinsgans, Kathreinstanz, Barbarazweige, Nikolausbescherung oder Lucienfest: Viele Bräuche, verbunden mit Heiligenfesten werden heute noch gepflegt, manche gerieten in Vergessenheit, andere werden wiederbelebt und neue kommen hinzu. Im Bayerischen Nationalmuseum begeben wir uns auf die Suche nach einem vielfältigen kulturhistorischen Erbe und versuchen es mit der Moderne abzugleichen. Darüber hinaus besitzt das Museum eine der bedeutendsten Krippensammlungen der Welt, die im zweiten Teil der Veranstaltung im Mittelpunkt steht. An die Bräuche der Vorweihnachtszeit schließen sich die zentralen Ereignisse des Weihnachtsgeschehens von der Herbergssuche über die Geburt Christi bis zur Anbetung der Könige an.

Hinweise: Bitte beachten Sie, eine Anmeldung ist bis spätestens 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich.


Bildungseinrichtung: Berufliche Schulen, Grundschule, Gymnasium, Hort, Tagesheim, HPT, Mittelschule, Realschule

Personenkreis: Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeiter_innen in Kindertageseinrichtungen

Altersstufe: Primar (6 -12 Jahre), Sekundar (ab 10 Jahre)


Eigenbetrag Externe: 0,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 20

Dauer: halber Tag

Sachbearbeitung: Frau Ursula Haugg

Tel.: (089) 233-20374

Fax.: (089) 23398920374

E-Mail: pizkb.kult.rbs@muenchen.de


Veranstaltungstermine


KMC227 – Krippen, Heilige und Bräuche der (Vor)Weihnachtszeit im Bayerischen Nationalmuseum
10.11.2020, 14:15 bis 16:45 – Bayerisches Nationalmuseum