DTB105 Improvisationstheater im Unterricht – Spielend fördern

Wer möchte sie nicht – Schüler*innen, die kreativ und offen sind und mitfühlend miteinander umgehen? Mit speziellen Techniken des Improvisationstheaters, die Sie selbst kreativ im Unterricht einbringen, können Sie bei Ihren Schüler*innen sowohl Ausdrucksfähigkeit und Sprachverständnis auf spielerische Weise fördern, als auch deren persönliche Entwicklung stärken. Die Techniken, die Sie in diesem interaktiven Workshop erlernen und anwenden, unterstützen Sie dabei, gleichermaßen die sozialen wie sprachlichen Fähigkeiten Ihrer Schüler*innen weiterzuentwickeln. Die Fortbildung eignet sich insbesondere für den (Fremd-) Sprachenunterricht, aber auch Lehrkräfte anderer Fächer werden von den hier erlernten Fertigkeiten profitieren. Auf die Umsetzungsmöglichkeiten für die einzelnen Fächer wird individuell im Workshop eingegangen.

Teilnahmevoraussetzungen: Es sind keine Vorkenntnisse im Bereich Theater/Improvisationskunst erforderlich. Da der Workshop in Englisch gehalten wird, sind Grundkenntnisse in #Englisch erforderlich.

Hinweise: Die Referentin ist Leiterin des englischen Improtheaters „Bake This“ in München. 
 
Dieser Workshop ist besonders geeignet für die Teilnehmenden am Berufseinsteigerprogramm #BEP.


Bildungseinrichtung: Berufliche Schulen, Grundschule, Gymnasium, Mittelschule, Realschule

Personenkreis: Lehrkräfte, Referent*innen


Eigenbetrag Externe: 80,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 14

Dauer: 1 Tag

Sachbearbeitung: Frau Gabriele Worm

Tel.: (089) 233-28196

Fax.: (089) 233-28154

E-Mail: pizkb.b.rbs@muenchen.de


Gerne terminieren wir bei ausreichend Interesse einen nächsten Veranstaltungstermin. Bitte bekunden Sie daher Ihr Teilnahmeinteresse an die zuständige Sachbearbeitung.