KMK117 Ein Fest der Sinne – Gemälde in der Alten Pinakothek

Die Gemälde der Alten Meister stellen vielfach ein Fest der Sinne dar. Ob samtweich, bunt schillernd oder metallisch hart – die Künstler vermochten es, Oberflächen so zu malen, als wären sie echt. Dazu bieten üppig gefüllte Körbe mit Obst und Gemüse, allerlei Kostbarkeiten aus fernen Ländern, feinste Stoffe, prachtvolle Gewänder und vieles mehr dem Auge eine wahre Entdeckungsreise. Wir machen uns mit allen Sinnen auf den Weg durch die Alte Pinakothek, lassen uns faszinieren und erleben so die Gemälde ganz intensiv. Die Veranstaltung informiert aber auch darüber, welche Materialien nicht mit ins Museum dürfen und wie trotzdem die Sinneseindrücke aktiviert werden können. Gleichzeitig wird deutlich, inwieweit der Museumsbesuch mit Kindern so auch der sprachlichen Bildung dient. 
Die Veranstaltung ist ebenfalls gut geeignet für Lehrkräfte des Faches #Kunst.

Bildungseinrichtung: Hort, Tagesheim, HPT, Krippe und Kindergarten

Personenkreis: pädagogische Mitarbeiter_innen in Kindertageseinrichtungen

Altersstufe: Elementar (3-6 Jahre), Primar (6 -12 Jahre)


Eigenbetrag Externe: 0,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 15

Dauer: halber Tag

Sachbearbeitung: Frau Claudia Ludwig

Tel.: (089) 233-28874

Fax.: (089) 233-20652

E-Mail: pizkb.kita.rbs@muenchen.de


Veranstaltungstermine


KMK117 – Ein Fest der Sinne – Gemälde in der Alten Pinakothek
19.10.2021, 15:00 bis 16:30 – Alte Pinakothek