GEK024 Ankommen an einem sicheren Ort – Familien mit Fluchterfahrungen in der Kindertageseinrichtung

Die Aufnahme von Kindern aus Familien mit Fluchterfahrungen ist für Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen nichts Neues. Trotzdem bringt das dramatische Kriegsgeschehen in der Ukraine durch das Ankommen von Kindern, die in den meisten Fällen mit ihren Müttern und Geschwistern geflüchtet sind und oftmals traumatische Erlebnisse hinter sich haben, Herausforderungen und Unsicherheiten für die Fachkräfte mit sich. 
Die Fortbildungsinhalte unterstützen Sie bei Ihrer pädagogischen Arbeit mit den Familien. Im Austausch mit anderen Teilnehmenden können Sie eigene Erfahrungen einbringen und individuelle Fragen klären. Seminarinhalte: 
 
– Die Kita als sicherer Ort/Bezüge zur Traumapädagogik 
– Sensibilisieren für die Situation der Familien 
– Überwinden von Sprachbarrieren/Bedeutung nonverbaler Kommunikation 
– Erstgespräche und Eingewöhnung 


Bildungseinrichtung: Hort, Tagesheim, HPT, Krippe und Kindergarten

Personenkreis: pädagogische Mitarbeiter*innen in Kindertageseinrichtungen

Altersstufe: Elementar (0-3 Jahre), Elementar (3-6 Jahre), Primar (6 -12 Jahre)


Eigenbetrag Externe: 80,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 18

Dauer: 1 Tag

Sachbearbeitung: Herr Nikolai Flieger

Tel.: (089) 233-24853

Fax.: (089) 23398924853

E-Mail: pizkb.kita.rbs@muenchen.de


Veranstaltungstermine


GEK024 – Ankommen an einem sicheren Ort – Familien mit Fluchterfahrungen in der Kindertageseinrichtung
18.07.2022, 08:30 bis 16:15 – Pädagogisches Institut