KMC285 Frei leben! Frauen der Boheme und die Sehnsucht nach einem schrankenlosen Leben um 1900

Franziska zu Reventlow, Margarete Beutler und Emmy Hennings waren mutige Vorkämpferinnen für weibliche Selbstverwirklichung und Autonomie. Sie gehören zu den jungen Frauen, die um 1900 nach München ziehen und in der dortigen Boheme ein freies Leben als Künstlerinnen und Schriftstellerinnen wagen. Gemeinsam ist ihnen die Sehnsucht nach einem antibürgerlichen, schrankenlosen Leben. Welche Ideale und Überzeugungen leiten die Frauen der Boheme, welche Lebensentwürfe und politischen Forderungen vertreten sie und wie können sie diese verwirklichen?

Bildungseinrichtung: Berufliche Schulen, Gymnasium, Mittelschule, Realschule

Personenkreis: Lehrkräfte


Eigenbetrag Externe: 0,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 20

Dauer: halber Tag

Sachbearbeitung: Frau Evi Luderschmid

Tel.: (089) 233-28186

Fax.: (089) 233-28749

E-Mail: pizkb.kult.rbs@muenchen.de


Veranstaltungstermine


KMC285 – Frei leben! Frauen der Boheme und die Sehnsucht nach einem schrankenlosen Leben um 1900
08.02.2023, 14:30 bis 17:00 – Monacensia