DBB003 Konfrontative Pädagogik: Haltung zeigen – Grenzen setzen – Sicherheit geben

Der Umgang mit Schülerinnen und Schülern stellt eine zunehmende Herausforderung dar. Diese praxis- und selbsterfahrungsorientierte Veranstaltung verbindet theoretische Hintergründe mit der Anwendung praktischer Methoden. Unabhängig vom Arbeitsfeld in Schule und Jugendhilfe haben sich Methoden sowie Techniken aus dem Bereich der konfrontativen Pädagogik als wirkungsvolle Ergänzung des Handlungsrepertoires für Lehrkräfte erwiesen. Es geht dabei um konkrete Präventions- und Interventionstechniken bei Regelverletzungen, Unterrichtsstörungen, Aggressionen und Gewalt.

Hinweise: Die Fortbildung findet als Präsenzveranstaltung statt, falls es die aktuelle Situation erlaubt. Andernfalls wird sie als Online- Veranstaltung an zwei Tagen (ein Tag Vormittag, ein Tag Nachmittag) durchgeführt.


Bildungseinrichtung: Berufliche Schulen, Förderschule, Grundschule, Gymnasium, Hort, Tagesheim, HPT, Mittelschule, Realschule

Personenkreis: Beratungslehrkräfte & Schulpsycholog*innen, Heil- und Sozialpädagog*innen, Lehrkräfte


Eigenbetrag Externe: 80,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 20

Dauer: 1 Tag

Sachbearbeitung: Frau Gabriele Worm

Tel.: (089) 233-28196

Fax.: (089) 233-28154

E-Mail: pizkb.b.rbs@muenchen.de


Veranstaltungstermine


DBB003 – Konfrontative Pädagogik: Haltung zeigen – Grenzen setzen – Sicherheit geben
23.11.2022, 09:00 bis 16:00 – Pädagogisches Institut