VBK003 Das linkshändige Kind: seine Begabungen und seine Schwierigkeiten

Für die normale Händigkeitsentwicklung des Kindes sind das Kindergartenalter und die ersten Schuljahre von sehr großer Bedeutung: Hier erlebt das Kind seine Händigkeit entweder als etwas Normales, Unproblematisches oder es wird verunsichert oder sogar durch „sanfte“ Umschulungsversuche auf die rechte Hand gestört. Die Umschulung der Schreibhand kann zu Problemen führen. In Folge möglicherweise auftretende Konzentrations-, Gedächtnis- oder motorische Störungen werden zudem nicht immer als Ergebnis einer Umschulung der Händigkeit erkannt. Seminarinhalt: – Entdeckung der Händigkeit beim Kind – richtige Haltung beim Malen und Schreiben – Arbeitsplatzanordnung und Gebrauchsgegenstände des linkshändigen Kindes – mögliche Schwierigkeiten des umgeschulten Kindes

Bildungseinrichtung: Hort, Tagesheim, HPT, Krippe und Kindergarten

Personenkreis: Heil- und Sozialpädagog_innen, Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeiter_innen in Kindertageseinrichtungen

Altersstufe: Elementar (0-3 Jahre), Elementar (3-6 Jahre), Primar (6 -12 Jahre)


Eigenbetrag Externe: 80,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 20

Dauer: 1 Tag

Sachbearbeitung: Frau Claudia Ludwig

Tel.: (089) 233-28874

Fax.: (089) 233-20652

E-Mail: pizkb.kita.rbs@muenchen.de


Gerne terminieren wir bei ausreichend Interesse einen nächsten Veranstaltungstermin. Bitte bekunden Sie daher Ihr Teilnahmeinteresse an die zuständige Sachbearbeitung.