PBP751 Fairen Handel in die Schule bringen

Die Arbeitsbedingungen in globalisierten Produktionsketten sowie die Frage nach gerechtem (Welt-)Handel sind zunehmend präsente Themen – auch im (Schul-)Alltag und Unterricht. Für viele Unterrichtsfächer bietet das Thema „Fairer Handel“ ein Spektrum an inhaltlichen und didaktischen Möglichkeiten. Wie kann das Thema in der Schule vermittelt, bei Projekttagen umgesetzt und bei der Organisation von Schule mitbedacht werden? Es werden konkrete Methoden sowie didaktische Materialien vorgestellt und ausprobiert. Zudem erhalten Sie Informationen über die Initiative „Fairtrade School“ sowie Tipps zu weiterführender Literatur und zu Anlaufstellen rund um Fairen Handel und Globales Lernen in München. 


Bildungseinrichtung: Berufliche Schulen, Grundschule, Gymnasium, Mittelschule, Realschule

Personenkreis: Lehrkräfte

Altersstufe: Primar (6 -12 Jahre), Sekundar (ab 10 Jahre)


Eigenbetrag Externe: 80,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 25

Dauer: 1 Tag

Sachbearbeitung: Frau Birgit Desiderato

Tel.: (089) 233-32112

Fax.: (089) 233-32138

E-Mail: pizkb.polit.rbs@muenchen.de


Gerne terminieren wir bei ausreichend Interesse einen nächsten Veranstaltungstermin. Bitte bekunden Sie daher Ihr Teilnahmeinteresse an die zuständige Sachbearbeitung.