VIK014 „Ich habe keine Vorurteile!“ – wirklich? Eine vorurteilsbewusste Haltung in der Kita entwickeln

Die vorurteilsbewusste Haltung ist in der Pädagogik – mit dem Anspruch, der Inklusion und der Vielfalt unserer Gesellschaft gerecht zu werden – unentbehrlich. Häufig wird die Aussage „ich habe keine Vorurteile“ getroffen und es besteht der Anspruch an sich selbst, vorurteilsfrei zu denken und handeln. Doch ist das möglich? Theoretische Impulse und damit verknüpfte Erfahrungsübungen regen Sie zur Selbstreflexion an. Der Dialog in der Gruppe ermöglicht, weitere Themen und eigene Grenzen zu sehen sowie andere Perspektiven kennenzulernen. Sie erhalten Einblicke in das Konzept und die Ziele der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung und lernen vier Handlungsfelder des Konzepts kennen. Zwischen den beiden Veranstaltungstagen forschen Sie an einem selbst gewählten Thema. Ihre Erlebnisse und Erkenntnisse fließen am zweiten Seminartag ein.

Bildungseinrichtung: Hort, Tagesheim, HPT, Krippe und Kindergarten

Personenkreis: pädagogische Mitarbeiter_innen in Kindertageseinrichtungen

Altersstufe: Elementar (0-3 Jahre), Elementar (3-6 Jahre), Primar (6 -12 Jahre)


Eigenbetrag Externe: 0,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 20

Dauer: 2 Tage

Sachbearbeitung: Frau Claudia Ludwig

Tel.: (089) 233-28874

Fax.: (089) 233-20652

E-Mail: pizkb.kita.rbs@muenchen.de


Veranstaltungstermine


VIK014 – „Ich habe keine Vorurteile!“ – wirklich? Eine vorurteilsbewusste Haltung in der Kita entwickeln
20.10.2022 bis 29.11.2022 – Pädagogisches Institut