MMM012 Verloren in virtuellen Welten – Jugendliche und exzessive Mediennutzung

Digitale Medien sind heute selbstverständlicher Bestandteil des Alltags von Jugendlichen. Doch manchmal nehmen Computer und Handy einen übergroßen Stellenwert im Leben eines Kindes oder Jugendlichen ein. Diese Fortbildung möchte sowohl die Risiken als auch die Faszination von aktuellen Spielen und Anwendungen beleuchten sowie nützliche präventive Methoden aufzeigen, um eine Sucht wirksam vorzubeugen. Neben praktischen Hinweisen und Übungsmöglichkeiten erhalten Sie auch Kontaktadressen von Anlaufstellen für weitere Informationen, Beratung und Behandlung. 


Bildungseinrichtung: Berufliche Schulen, Förderschule, Grundschule, Gymnasium, Hort, Tagesheim, HPT, Mittelschule, Realschule

Personenkreis: Beratungslehrkräfte & Schulpsycholog_innen, Heil- und Sozialpädagog_innen, Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeiter_innen in Kindertageseinrichtungen

Altersstufe: Primar (6 -12 Jahre), Sekundar (ab 10 Jahre)


Eigenbetrag Externe: 80,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 14

Dauer: 1 Tag

Sachbearbeitung: Frau Gabriele Gabor

Tel.: (089) 233-24541

Fax.: (089) 233-27803

E-Mail: pizkb.medien.rbs@muenchen.de


Gerne terminieren wir bei ausreichend Interesse einen nächsten Veranstaltungstermin. Bitte bekunden Sie daher Ihr Teilnahmeinteresse an die zuständige Sachbearbeitung.