VBK900 Weiterqualifizierungsmaßnahme heilpädagogisches Handeln in der Kindertageseinrichtung im Spannungsfeld zwischen Inklusion und Einzelfallhilfe

Gute Bildung, Erziehung und Betreuung für Kinder orientiert sich heute an dem Leitbild Inklusion. Innerhalb des Prozesses hin zu Inklusion sind Kindertages­einrichtungen gefordert Barrieren zu erkennen, damit Bildungsgerechtigkeit und Teilhabe gewährleistet sind. Jedes Kind soll in seiner Besonderheit der Weltaneignung anerkannt werden. Um Benachteiligung, Separation und Exklusion zu verhindern, hat heilpädagogisches Handeln mehr als nur die Person im Blick, vielmehr auch 
– Zusammenhänge und Bedingungen, 
– Beziehungen und Interaktionen, 
– Lebensräume und Sozialräumliches, 
– Systeme und Organisationen sowie 
– strategisches Handeln und Prävention. 
Schwerpunkt der Weiterqualifizierungsmaßnahme ist die Vermittlung heilpädagogischer Kernkompetenzen unter Beleuchtung und Reflexion sowohl der Prozess- als auch der Ergebnisqualität.

Hinweise: Die Anmeldung zu dieser Fortbildung ist ausschließlich für Sozial- und Kindheitspädagog*innen möglich nach vorheriger Absprache mit Frau Theobald. 
Die Weiterqualifizierungsmaßnahme umfasst folgende Termine: 
Di 25.05.2021 – Fr 28.05.2021 
Mo 31.05.2021 – Fr 04.06.2021 
Mo 02.08.2021 – Fr 06.08.2021 
Mo 09.08.2021 
sowie Termine zur Praxisbegleitung und Praxisbesuche. 
Eine Übersicht über die gesamten Termine finden Sie unten unter „weitere Links“


Bildungseinrichtung: Hort, Tagesheim, HPT, Krippe und Kindergarten

Personenkreis: Heil- und Sozialpädagog_innen, nur für internes Personal


Eigenbetrag Externe: 0,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 20

Dauer: 1 Tag

Sachbearbeitung: Frau Angelika Kolben

Tel.: (089) 233-23895

Fax.: (089) 233-20652

E-Mail: pizkb.kita.rbs@muenchen.de


Weitere Links:

Weiterqualifizierung 2021_Übersicht


Veranstaltungstermine


VBK900 – Weiterqualifizierungsmaßnahme heilpädagogisches Handeln in der Kindertageseinrichtung im Spannungsfeld zwischen Inklusion und Einzelfallhilfe
25.05.2021, 09:00 bis 16:00 – Pädagogisches Institut